Schlutzkrapfen wie aus Omas Küche!

Die Schlutzkrapfen aus Tirol – kurz Schlutzer genannt – sind eine regionale Nudelspezialität, die gekocht und mit Schmalz übergossen serviert wird.
Regional werden sie auch Schlickkrapfen, Schlierkrapfen oder Schlipfkrapfen genannt. Der Name Schlutzkrapfen stammt wohl vom Wort “schluzen”, was rutschen oder gleiten bedeutet, denn früher hat man die Teigtasche eher geschlürft…

Jeder mag sie, was wohl auch daran liegt, dass durch die verschiedenen Füllungen eine bunte Vielfalt an geschmacklichen Varianten gegeben ist. Für den Nudelteig der kleinen Taschen wird Roggen- oder Weizenmehl verwendet, die gschmackigen Füllungen sind abwechslungsreich und zum Teil auch vegetarisch und sogar vegan verfügbar. Und dafür verwenden wir nur die besten – zumeist überlieferten – Rezepte.