+43 5223 22441 office@dengg.info
Braune Butter

Braune Butter

Braune Butter ist ganz einfach selber gemacht und so zu sagen das i-Tüpfelchen auf unseren handgemachten Tiroler Spezialitäten.

Braune Butter, auch Nussbutter genannt, unterscheidet sich durch ihren feinen nussigen Geschmack von normaler Butter und wird daher auch gerne in der Spitzengastronomie zum Braten und Verfeinern verschiedenster Gerichte verwendet.

Zubereitung:
Die Butter in kleine Würfel schneiden und in einem Topf oder einer Pfanne unter großer Hitze zum Schmelzen bringen. Wenn dann das Eiweiß nach oben steigt, entsteht Schaum, der immer dichter wird (würdest Du den Schaum jetzt wegsieben, dann hättest du sogenannte geklärte Butter). Die Butter beginnt bernsteinfarben zu werden, wenn der Milchzucker am Boden anfängt zu karamellisieren. Sobald kleine braune Punkte aufsteigen, kannst du die Butter vom Herd nehmen, die Schlutzkrapfen oder Knödel auf einem Teller anrichten und mit etwas brauner Butter, frischem Parmesan und Schnittlauch servieren.

Du kannst auch gerne gleich mehr braune Butter kochen – im Kühlschrank ist die Butter mehrere Wochen haltbar. Fülle dazu einfach die fertige braune Butter in ein gut verschließbares Glas und ab damit in den Kühlschrank.

Kleiner Tipp:
Wenn du die Butter noch verfeinern möchtest, dann gib kurz vor dem kalt werden z.B. Salbeiblätter, Rosmarin, Knoblauch oder auch fein gehackte Zwiebeln dazu.

GUTEN APPETIT.